Home Nachricht 7 AM WENIGSTEN WIRKSAME PÄSSE MIT VISAFREIEM ZUGANG ZU WENIGER ALS 50...

7 AM WENIGSTEN WIRKSAME PÄSSE MIT VISAFREIEM ZUGANG ZU WENIGER ALS 50 LÄNDERN

8
0

7 am wenigsten wirksame Pässe mit visumfreiem Zugang zu weniger als 50 Ländern

In einer Welt, in der Reisen immer einfacher werden, spielt die Gültigkeit von Reisepässen eine wichtige Rolle bei der Bestimmung der grenzüberschreitenden Mobilität. Während einige Reisepässe ihren Inhabern visumfreien Zugang zu vielen Ländern gewähren, unterliegen andere erheblichen Beschränkungen und Hindernissen. Unter den letzteren zeichnen sich die Reisepässe mit Zugang zu weniger als 50 Ländern durch ihre eingeschränkte globale Mobilität aus. Falls Sie jetzt neugierig geworden sind, hier sind einige der Reisepässe mit der geringsten Gültigkeit in Bezug auf visumfreien Zugang, die ihren Inhabern jeweils visumfreien Zugang zu weniger als 50 Ländern gewähren.

Afghanistan – 28 Länder

Ganz oben auf der Liste steht der afghanische Pass, der visafreien Zugang zu lediglich 28 Ländern ermöglicht. Afghanistans turbulente Geschichte und anhaltende Konflikte haben dazu beigetragen, dass der Pass nur eine begrenzte globale Reichweite hat, was internationale Reisen für seine Bürger zu einem schwierigen Unterfangen macht.

Syrien – 29 Länder

Da der syrische Pass nur in 29 Länder ohne Visum zugänglich ist, zählt er zu den schwächsten der Welt. Der anhaltende Bürgerkrieg und die politische Instabilität des Landes haben zu weitreichenden Reisebeschränkungen für seine Bürger geführt und ihre Mobilität auf der Weltbühne stark eingeschränkt.

Irak – 31 Länder

Der irakische Pass ermöglicht die visumfreie Einreise in 31 Länder, was die Herausforderungen widerspiegelt, denen sich seine Bürger bei internationalen Reisen gegenübersehen. Trotz der Bemühungen, das Land nach Jahren des Konflikts wieder aufzubauen, bleibt der irakische Pass einer der weltweit schwächsten und bringt seinen Inhabern erhebliche Einschränkungen auf.

Pakistan – 34 Länder

Pakistans Reisepass ermöglicht visafreien Zugang zu 34 Ländern und gehört damit zu den Reisepässen mit der geringsten Reichweite in Bezug auf globale Mobilität. Trotz seiner strategischen geopolitischen Bedeutung steht Pakistan vor diplomatischen Herausforderungen, die die Reisefreiheit seiner Bürger einschränken.

Jemen – 35 Länder

Der jemenitische Pass ermöglicht die visumfreie Einreise in 35 Länder, was die anhaltende politische Instabilität und die humanitären Krisen des Landes widerspiegelt. Der eingeschränkte visumfreie Zugang stellt für jemenitische Bürger, die zu Bildungszwecken, zur Arbeit oder zum Vergnügen ins Ausland reisen möchten, erhebliche Herausforderungen dar.

Somalia – 36 Länder

Somalias Reisepass ist einer der schwächsten und ermöglicht visafreien Zugang zu nur 36 Ländern. Politische Unruhen, Terrorismus und Piraterie haben zur internationalen Isolation Somalias beigetragen und die Reisefreiheit seiner Bürger stark eingeschränkt.

Nepal – 40 Länder

Den Abschluss der Liste bildet Nepal, dessen Pass visafreien Zugang zu 40 Ländern gewährt. Nepal bietet zwar atemberaubende Naturschönheiten und ein kulturelles Erbe, aber seine Bürger haben aufgrund der von vielen Ländern verhängten Visabeschränkungen Schwierigkeiten, international zu reisen.

Ursprünglich veröffentlicht bei TIMESOFINDIA

Kaynak

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here