Home Nachricht Fähre soll eine neue Route für Pendler testen

Fähre soll eine neue Route für Pendler testen

10
0

Bristol Community Ferry Boats, einer der ältesten Fährdienste der Stadt, testet eine neue Pendlerroute von Netham Lock über Temple Meads ins Stadtzentrum. Diese Route verbindet wichtige Punkte entlang des Flusses Avon, der Teil des Kennet-und-Avon-Kanals ist, mit dem schwimmenden Hafen von Bristol. Der Test soll vom 18. bis 26. Mai stattfinden und den Bewohnern von Bristol eine einzigartige Transportmöglichkeit bieten.

Servicestruktur

Der Fährdienst wird nach zwei unterschiedlichen Fahrplänen verkehren:

Wochentage: Ein Pendlerservice zum ermäßigten Fahrpreis.

Wochenenden: Ein Service, der sich an den Standardtarifen orientiert.

Dieser strukturierte Ansatz zielt darauf ab, den Bedürfnissen von Pendlern unter der Woche und Freizeitreisenden an den Wochenenden gerecht zu werden.

Gemeinschaft und Nachfrage

Roisin Tobin-Brooke, Co-Direktorin von Bristol Community Ferry Boats, erklärte, dass der Versuch Teil der laufenden Bemühungen des Unternehmens sei, die Anforderungen der Gemeinschaft zu bewerten und zu erfüllen. Da entlang des Zubringerkanals umfangreiche Erneuerungsprojekte laufen, ist mit einem Anstieg der Nachfrage nach Wassertransportdiensten entlang dieser Route zu rechnen. Ziel ist es, den Bewohnern von Gegenden wie St. Ann’s, Brislington und St. George eine malerische und ruhige Fahrt in die Innenstadt zu ermöglichen, sei es zur Arbeit oder in der Freizeit.

Wichtige Punkte:

Laufende Sanierungsprojekte steigern die Nachfrage. Ziel ist es, einen malerischen und ruhigen Pendelweg zu ermöglichen.

Positive Community-Reaktion

Tim Rippington, Stadtrat von Brislington East, drückte seine Freude über den Start des zweiten Prozesses in diesem Frühjahr aus. Er wies darauf hin, dass der erste Versuch, der sechs Monate zuvor durchgeführt worden war, trotz schlechter Wetterbedingungen gut angenommen wurde, was den dringenden Bedarf an mehr öffentlichen Verkehrsmitteln in der Region verdeutlichte. Die positive Resonanz unterstreicht die Unterstützung der Gemeinde für den Ausbau öffentlicher Verkehrsdienste, insbesondere wasserbasierter Optionen, die ein einzigartiges Pendelerlebnis bieten.

Community-Einblicke:

Der vorherige Versuch war trotz der Wetterprobleme gut ausgelastet. Zeigt den Bedarf an vielfältigen öffentlichen Verkehrsmitteln.

Mögliche Auswirkungen auf Tourismus und Verkehr

Die Einführung dieser Fährroute hat das Potenzial, sowohl den lokalen Tourismus als auch die täglichen Transportmöglichkeiten in Bristol erheblich zu beeinflussen. Durch die Bereitstellung eines landschaftlich reizvollen und effizienten Transportmittels könnte der Fährdienst sowohl Pendler als auch Touristen anziehen und so die Attraktivität der Stadt insgesamt steigern. Der Erfolg dieses Versuchs könnte zu dauerhaften Strecken führen und den Wassertransport weiter in das öffentliche Verkehrsnetz von Bristol integrieren.

Mögliche Vorteile:

Stärkt den lokalen Tourismus. Bietet effiziente und landschaftlich reizvolle Transportmöglichkeiten.

Der Test der historischen Fährverbindung von Bristol spiegelt das Engagement der Stadt für innovative und gemeinschaftsorientierte Transportlösungen wider. Indem Bristol Community Ferry Boats auf die Bedürfnisse von Pendlern eingeht und die Wasserstraßen der Stadt nutzt, wird es die Transportlandschaft in der Region verbessern. Der Erfolg dieser Initiative könnte den Weg für erweiterte und dauerhafte Fährverbindungen ebnen und so zum Ruf Bristols als zukunftsorientierte Stadt mit vielfältigen Transportmöglichkeiten beitragen.

Der Beitrag „Fähre soll eine neue Route für Pendler testen“ erschien zuerst auf Travel And Tour World.

Kaynak

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here