Home Nachricht Uttar Pradesh will Kulturerbestätten als Luxushotels wiederbeleben

Uttar Pradesh will Kulturerbestätten als Luxushotels wiederbeleben

7
0

Uttar Pradesh erneuert seinen Tourismussektor, indem es historische Festungen und Paläste in luxuriöse historische Hotels umwandelt. Ziel dieser Initiative ist es, Touristen einzigartige Unterkunftsmöglichkeiten zu bieten und gleichzeitig das reiche Erbe des Staates zu bewahren. Große Hotelmarken wie Leela Hotels, die Indian Hotels Company (Taj Group), Neemrana Group, Mahindra Hotels and Resorts, Oberoi Hotels, Hyatt Regency und Lalit Hotels haben Interesse an der Entwicklung und Verwaltung dieser historischen Gebäude bekundet.

Mukesh Kumar Mesharam, Hauptsekretär im Ministerium für Tourismus und Kultur in Uttar Pradesh, sagte, dass der Tourismus in Uttar Pradesh in jüngster Zeit neue Höhen erreicht habe und sowohl der Inlandstourismus als auch der Einreisetourismus deutlich zugenommen hätten. Um den Touristen, die Erlebnistourismus suchen, entgegenzukommen, entwickeln wir Infrastruktur und Einrichtungen, die Touristen aus allen Wirtschaftsschichten gerecht werden. Für Touristen, die ein luxuriöses und unvergleichliches Erlebnis suchen, haben wir Gespräche mit mehreren namhaften Hotelgruppen aufgenommen, die großes Interesse an der Revitalisierung von Palästen und Havelis im Einklang mit der neuen Tourismuspolitik im PPP-Modus bekundet haben.

Mementos Jaipur liegt in der Nähe des Amber Fort, des Jal Mahal und des Stadtpalastes und bietet 64 exquisit gestaltete Suiten und Villen auf einer Fläche von 8 Hektar. Das Anwesen besticht durch traditionelle Architektur, geräumige Innenhöfe und kunstvoll dekorierte Innenräume, die an einen Rajasthani-Palast erinnern. Es bietet auch mehrere gastronomische Einrichtungen, darunter ein exklusives indisches Restaurant „Kebabs & Kurries“, ein ganztägig geöffnetes Restaurant „Amber Pavilion“ und eine Bar „Mayur“.

Die Tourismuspolitik des Staates erfordert eine Mindestinvestition von 30 bis 100 Crore INR für die Umwandlung von Kulturdenkmälern in Hotels. Basierend auf der Höhe der Investition werden Kulturdenkmälern Kategorien zugewiesen und den Investoren werden verschiedene Anreize und Zugeständnisse angeboten. Die erste Phase der Umwandlung zielt auf mehrere symbolträchtige Stätten ab, darunter das Chunar Fort in Mirzapur, das Barua Sagar Fort in Jhansi, das Jal Mahal in Barsana, Chattar Manzil in Lucknow und Kothi Roshan-ud-Daula sowie Shukla Talab Haveli in Kanpur. Nach der Genehmigung durch die Regierung wird das Projekt auf das Mastani Mahal und den Lake Palace in Mahoba, Tehroli in Jhansi, das Tal Behat Fort in Lalitpur und das Rangarh Fort in Banda ausgeweitet.

Neben Festungen und Palästen erstreckt sich das Programm auch auf andere historische Gebäude, darunter eines in Akbars Jagdrevier in Kirawali, Agra und Baradari in Bithoor. Auch Kothi Gulista-e-Iram, Kothi Darshan Vilas und Baradari in Wazirganj, Gonda in Lucknow sollen umgebaut werden.

Diese historischen Hotels werden mehr als nur luxuriöse Unterkünfte bieten. Den Gästen stehen Wellnesscenter, Museen, historische Restaurants und Themenparks zur Verfügung, die ein ganzheitliches kulturelles Erlebnis schaffen. Das Projekt wird voraussichtlich auch erhebliche Arbeitsplätze im Staat schaffen.

Veröffentlicht am 31. Mai 2024 um 22:20 Uhr IST

Treten Sie der Community von über 2 Millionen Branchenexperten bei

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um die neuesten Erkenntnisse und Analysen zu erhalten.

Laden Sie die ETTravelWorld-App herunter

Erhalten Sie Echtzeit-Updates. Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel.

Scannen, um die App herunterzuladen

Kaynak

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here