Home Nachricht Trojan-Sport-Zusammenfassung: Tennis- und Golfsaison der Jungen endet in Sectionals – The Globe

Trojan-Sport-Zusammenfassung: Tennis- und Golfsaison der Jungen endet in Sectionals – The Globe

10
0

Jungen Tennis

ST. PETER – Die Jungen-Tennismannschaft der Worthington High School war am 24. Mai für Einzelpersonen der Sektion 2AA am Gustavus Adolphus College.

Die Trojans hatten zwei Teilnehmer im Einzel und zwei im Doppel. Im Einzel traten die Senioren Ian Barber und Evan Hansberger an, im Doppel die Teams von Lance Gordon und Caleb Barber sowie Bennett Oberloh und Dylan Dykstra.

Worthingtons erster Einzelteilnehmer war Ian Barber. Er war an fünfter Stelle gesetzt und trat zunächst gegen Bennett Gregor aus New Prague an. Barber gewann dieses Match mit 6:2, 6:3 und traf damit auf den an vierter Stelle gesetzten Desmond Johnson aus Mankato West, bevor er mit 6:2, 6:1 unterlag.

Der zweite Einzelteilnehmer der Trojans war Hansberger, der in das Turnier gelost wurde. Er trat gegen Jack Deegan aus Shakopee an und verlor mit 6:2, 6:1.

Im Doppel trat zunächst das Team von Gordon und Caleb Barber an. Sie traten gegen Luke Jacobson und Tarun Gopi aus Prior Lake an und verloren das Spiel mit 6:0, 6:0. Oberloh und Dykstra waren die zweiten Teilnehmer im Doppel und verloren mit 6:0, 6:0 gegen Maverick Johnson und Charlie Weidman aus New Ulm.

Die Tennissaison der Jungen von Worthington ging zu Ende, als das Team mit einem Gesamtergebnis von 2-10 abschloss. Zu den Auszeichnungen am Ende der Saison gehörten die Auszeichnung von Ian Barber, Caleb Barber und Diego Ramos Loza mit individuellen akademischen All-State-Ehrungen. Ian Barber erhielt außerdem All-Big-South-Conference-Ehrungen und Hansberger erhielt eine lobende Erwähnung.

Es folgten Teamauszeichnungen: Ian Barber wurde zum wertvollsten Spieler gekürt, Hansberger zum engagiertesten Teammitglied, Dylan Dykstra zum Team mit den größten Fortschritten und Caleb Barber zum Team mit dem besten Sportsgeist.

Golf

JORDANIEN – Die Saison der Jungen- und Mädchen-Golfteams der WHS endete am Dienstag mit dem Section 2AAA-Turnier auf dem Golfplatz Ridges at Sand Creek.

Je sechs Trojan-Golfer traten sowohl auf der Jungen- als auch der Mädchenseite an und keines der Teams kam in die zweite Runde, die am Mittwoch stattfand.

Die Gesamtpunktzahl der Trojan-Jungenmannschaft in der ersten Runde betrug 366 und reichte damit für den 13. Platz, während die Mädchenmannschaft mit 429 Punkten den 12. Platz belegte.

Waconia wurde mit einem Gesamtergebnis von 589 Punkten nach zwei Runden Mannschaftsmeister der Jungen in Section 2AAA und lag damit nur einen Punkt vor dem Zweitplatzierten Chanhassen. Lucas Arntsen aus Chanhassen belegte mit einem Endergebnis von 141 Punkten den ersten Platz in der Einzelwertung.

Senior Logan Powers erzielte bei den WHS-Jungs die niedrigste Punktzahl und erreichte mit 85 Punkten den 52. Gesamtrang. Sein Mitsenior Andrew Mulder war der nächste unter den Trojan-Golfern mit einem Ergebnis von 91 in der ersten Runde.

Junior Spenser Nickel und Senior Wesley Widboom schossen jeweils 95, Senior Gerret Larson schossen 102 und Junior Ryan Dorcey 107.

Minnetonka war mit einer Punktzahl von 637 Meisterin in der Mädchensektion. Letzte Einzelführerin war Ava Hanneman aus Orono mit einer Punktzahl von 141.

Bei den Mädchen erzielte die Seniorin Madison Beckmann die niedrigste Punktzahl für die Trojans. Sie schloss die erste Runde mit einer Punktzahl von 90 ab und belegte damit den 18. Platz in der Runde.

Die Erstsemesterstudentin Claire Meyer schoss 107 und belegte den 48. Platz, die Juniorstudentin Claire Mahlberg schoss 115 und belegte den 57. Platz und die Seniorstudentin Abryona Erwin schoss 117 und belegte den 64. Platz. Die Seniorstudentin Regan Schaefer erzielte 128 und die Juniorstudentin Peyton Nickel 129.

Baseball

Mankato West 15, Worthington 0

MANKATO – Das Baseballteam der Trojans eröffnete am Mittwoch die Nachsaison-Spiele der Sektion 2AAA gegen ein starkes Team der Mankato West Scarlets im ISG Field in Mankato.

Die Scarlets gingen mit einer Bilanz von 15:3 in die Playoffs ihrer Sektion, darunter in einer Phase, in der sie ihre ersten elf Spiele der Saison gewannen, und sind damit die topgesetzte Mannschaft.

Die Trojans waren mit einer Bilanz von 6-13 als Nummer 8 des Turniers gesetzt.

Das Endergebnis am Mittwoch war ein 15:0-Kantersieg für die Scarlets, der sie ins Halbfinale brachte. Ihr Pitcher Wilson Magers warf einen No-Hitter und schlug 10 Trojaner-Batter aus.

Ein Sacrifice Fly brachte Mankato West den ersten Run im ersten Inning, bevor sie im zweiten Inning vier weitere Runs erzielten. Im dritten Inning kamen sechs weitere Runs für Scarlet zustande, die zu einer 11:0-Führung führten, und dann kamen vier weitere im vierten Inning, bevor ein 1-2-3-Top-Inning im fünften Inning das Spiel beendete.

Magers warf nicht nur einen No-Hitter, er ließ auch nicht einen einzigen Trojaner überhaupt die Base erreichen.

Der erste Pitcher für die Trojans war Tucker Brandner. Er spielte zwei Innings, ließ fünf Hits zu und schlug zwei Spieler aus. Max Ostrem kam herein und pitchte ein Inning und dann pitchte Ayden Stugelmeyer das letzte Inning. Jeder von ihnen ließ drei Hits zu.

Benjamin O’Neil, Derek Stierlen und Mason DuRose erzielten jeweils zwei der elf Treffer für Mankato West und waren damit führend.

Durch die Niederlage sind die Trojans in die Ausscheidungsrunde eingestiegen, wo sie am Samstag im Mueller Park in New Ulm auf den an fünfter Stelle gesetzten St. Peter treffen. Die Saints haben die Trojans am 10. Mai in einem Doubleheader der regulären Saison vom Platz gefegt.



źródło

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here