Home Nachricht Webjet spaltet sein Geschäft in zwei Teile und erzielt enorme Gewinne

Webjet spaltet sein Geschäft in zwei Teile und erzielt enorme Gewinne

10
0

Rekordverdächtige Ergebnisse:Webjet erzielte in den zwölf Monaten bis zum 31. März 2024 einen Nettogewinn von 72,7 Millionen US-Dollar, was einer bemerkenswerten Steigerung von 400 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Diese außergewöhnliche Leistung ist in erster Linie dem robusten Wachstum von WebBeds zuzuschreiben, der B2B-Bettenbank-Plattform des Unternehmens.

WebBeds treibt das Wachstum voran:WebBeds zeigt weiterhin eine außergewöhnliche Dynamik und bietet Reisebüros, Reiseveranstaltern und Großhändlern Zugang zu einem umfassenden Netzwerk mit über 430.000 Hotels an 16.000 Reisezielen.

Abspaltung zur Wertschöpfung:Webjet beabsichtigt, zwei separate börsennotierte Unternehmen zu gründen – eines konzentriert sich auf WebBeds und das andere umfasst seine traditionellen Reisebuchungsaktivitäten (Webjet OTA, GoSee, Trip Ninja). Mit diesem strategischen Schritt wird den immer deutlicheren Wachstumspfaden dieser Kerngeschäfte Rechnung getragen.

Divergierende Geschäftsmodelle:John Guscic, CEO von Webjet, betont den sich weiterentwickelnden Charakter der Unternehmensbereiche. Während Webjet OTA den Anstieg der Online-Buchungen nach der Pandemie nutzt, legt WebBeds Wert auf die Skalierung seiner globalen B2B-Präsenz.

Verbesserter Fokus, optimiertes Wachstum:Durch die Abspaltung werden voraussichtlich zwei Branchenführer mit klar definierten Betriebsprofilen und unterschiedlichen Wachstumsstrategien entstehen. Durch diese Trennung kann jedes Unternehmen seine Kundensegmente besser bedienen und individuelle Marktchancen innerhalb des dynamischen Reise-Ökosystems nutzen.

Vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre:Die geplante Abspaltung unterliegt der Zustimmung der Aktionäre und wird voraussichtlich im Geschäftsjahr 25 abgeschlossen sein.

Starke Finanzdaten unterstützen Spaltung:Die rekordverdächtige Finanzleistung von Webjet untermauert die Gründe für die Spaltung. Der Gesamttransaktionswert (TTV) erreichte einen historischen Wert von 5,59 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 29 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Bemerkenswert ist, dass WebBeds erhebliche 4 Milliarden US-Dollar zu dieser Gesamtsumme beitrug.

WebBeds setzt sich ehrgeizige Ziele:Webjet hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis zum Geschäftsjahr 2030 einen TTV von 10 Milliarden US-Dollar für WebBeds zu erreichen.

Internationale Reisen beflügeln Webjet OTA:Das Online-Reisebüro von Webjet (Webjet OTA) profitierte vom Wiederaufleben des internationalen Reiseverkehrs und verzeichnete seit der Pandemie einen bemerkenswerten Anstieg des Marktanteils um 33 %.

Dividenden-Update:Webjet wird für das Geschäftsjahr 24 keine Dividende ausschütten.

Anlegervertrauen steigt:Der Markt reagierte positiv auf die starken Gewinne und die Ankündigung der Spaltung von Webjet, und der Aktienkurs des Unternehmens stieg auf ein Vierjahreshoch von 9,72 US-Dollar. Obwohl es zu einer leichten Korrektur kam, sind die Aktien von Webjet zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels immer noch um über 9 % gestiegen.

Der Beitrag „Webjet spaltet sein Geschäft in zwei Teile, während der Gewinn in die Höhe schießt“ erschien zuerst auf Travel And Tour World.

Kaynak

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here