Home Reisen Zen Educate sammelt 37 Millionen US-Dollar und übernimmt Aquinas Education, um den...

Zen Educate sammelt 37 Millionen US-Dollar und übernimmt Aquinas Education, um den Lehrermangel zu beheben

12
0

Zen Educate, ein Online-Marktplatz, der Schulen mit Lehrern verbindet, hat in einer Finanzierungsrunde der Serie B 37 Millionen US-Dollar eingesammelt.

Die Erhöhung erfolgt inmitten einer wachsenden Lehrermangelkrise auf beiden Seiten des großen Teichs. In einem aktuellen Bericht des ADP Research Institute heißt es, dass die globale Pandemie das bestehende Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage aufgrund „stagnierender Löhne und eines stressigen Arbeitsumfelds“ verschärft habe.

Zen Educate wurde 2017 in London gegründet und ersetzt traditionelle Personalvermittlungsagenturen von Drittanbietern, die häufig analoge Arbeitsabläufe verwenden und exorbitante Gebühren verlangen. Zen Educate digitalisiert alles über eine Selbstbedienungsplattform und eliminiert dabei teure Zwischenhändler. Über die Plattform erstellen Lehrer und Schulen Profile und Zen Educate kann die beiden Einheiten automatisch auf der Grundlage ihrer Kompatibilität abgleichen – dabei werden unter anderem Daten wie Nähe, Fähigkeiten, Erfahrung und andere Präferenzen verwendet.

Schulen können Zen Educate für die Einstellung von Vollzeitkräften nutzen, aber auch Lehrer können damit leichter befristete oder Teilzeitstellen finden, die in ihren Alltag passen.

„Wie in allen Bereichen streben Pädagogen nach mehr Flexibilität in ihrer Arbeit, und daher besteht ein größerer Bedarf an flexiblen Arbeitslösungen im Bildungswesen wie Zen Educate“, sagte Slava Kremerman, Mitbegründer und CEO von Zen Educate, gegenüber TechCrunch.

Darüber hinaus verspricht Zen Educate auch höhere Gehälter, da die Kürzungen geringer ausfallen als bei den etablierten Agenturen

„Die durchschnittliche Annahmequote der etablierten Industrie liegt zwischen 35 und 38 %“, sagte Kremerman. „Wir sind etwas mehr als die Hälfte davon. Dadurch verdienen Lehrer mehr und Schulen sparen Geld.“

Zen Educate-AppBildnachweise: Zen-Erziehung

Erweiterung

Zen Educate sammelte Ende 2022 eine Serie-A-Runde im Wert von 21 Millionen US-Dollar ein, um nach dem Softlaunch in Minneapolis auf den US-Markt zu expandieren. Heute ist das Unternehmen in vier weiteren Bundesstaaten – Texas, Colorado, Kalifornien und Arizona – zusätzlich zu elf Regionen in England tätig. Und mehr als 15 % der 300 Mitarbeiter sind mittlerweile in den USA ansässig

„Seit dem Soft-Launch in Minneapolis sind wir nun der zweitgrößte Anbieter im Bundesstaat“, sagte Kremerman. „Wir sind in fünf Bundesstaaten vertreten und arbeiten mit neun der 200 größten Schulbezirke in den USA zusammen.“

Kremerman sagte auch, dass sein technologiebasierter Ansatz ihm dabei geholfen habe, sich an das unterschiedliche regulatorische Umfeld in den USA anzupassen

„Die Lizenzierung ist landesspezifisch, während England und Wales einen standardisierten nationalen Standard haben“, sagte Kremerman. „Wir sind in der Lage, unsere Zertifizierungstechnologie für eine schnelle Anpassung und Einführung zwischen Staaten zu nutzen, während die meisten traditionellen Personalvermittlungsfirmen damit Schwierigkeiten haben.“

Mit weiteren 37 Millionen US-Dollar auf der Bank plant das Unternehmen nach eigenen Angaben, in weitere Märkte in den USA und Großbritannien zu expandieren und neue Software für Schulverwalter auf den Markt zu bringen Abwesenheitsmanagement.

Darüber hinaus stärkt Zen Educate seine Ressourcen auch durch Akquisitionen und gibt heute mit dem Kauf der Lehrervermittlungsagentur Aquinas Education seine zweite Akquisition überhaupt bekannt. Das Unternehmen gab bekannt, dass es beabsichtigt, mehrere weitere Akquisitionen sowohl in den USA als auch im Vereinigten Königreich abzuschließen

Bemerkenswert ist, dass Aquinas Education den ehemaligen Fußballprofi und späteren Fernsehmoderator Jermaine Jenas zu seinen Eigentümern zählt, und nach dieser Übernahme schließt sich Jenas nun Zen Educate als Markenbotschafter an.

Die Serie-B-Runde von Zen Educate wurde von Round2 Capital geleitet, unter Beteiligung von Adjuvo, Brighteye Ventures, FJ Labs, Ascension Ventures und mehreren Angels.

Kaynak

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here