Home Nachricht Österreich sperrt Donau wegen Hochwasser für Schifffahrt

Österreich sperrt Donau wegen Hochwasser für Schifffahrt

9
0

Aufgrund von Überschwemmungen infolge starker Regenfälle in Österreich und im benachbarten Süddeutschland ist die gesamte Donau für die Schifffahrt gesperrt.

Die staatliche Wasserstraßengesellschaft Via Donau hatte die Sperrung am Dienstag angekündigt. “Ab einem bestimmten Wasserstand ist die Sicherheit nicht mehr gewährleistet”, sagte Christoph Caspar, Pressesprecher von Via Donau, der dpa. Wie lange die Maßnahme in Kraft bleibt, hänge von den weiteren Niederschlägen und den Pegelständen in den Donau-Zuflüssen ab.

Über 350 Kilometer fließt die Donau durch Österreich, von der bayerischen Grenzstadt Passau bis in die ebenfalls an der Grenze gelegene slowakische Hauptstadt Bratislava.

Die Sperrung zwang einige Kreuzfahrtschiffe, in Linz anzulegen, wo die Donau am Dienstag über die Ufer trat. Auch einige Straßen wurden gesperrt. In Schärding, das am Inn, einem Nebenfluss der Donau, liegt, wurden die Schutzvorrichtungen verstärkt, um größere Überschwemmungen zu verhindern.

Während die Pegelstände an der bayerischen Donau jenseits der Grenze in Deutschland weiter anstiegen, seien auch an der oberösterreichischen Donau leichte Anstiege verzeichnet worden, meldete der Hydrografische Dienst Oberösterreich am Dienstagnachmittag. Insgesamt rechneten die Experten aber mit einer baldigen Entspannung der Lage.

Feuerwehrleute im Einsatz für Hochwasserschutzmaßnahmen nach schweren Regenfällen, die in mehreren Regionen Überschwemmungen verursacht haben. Fotokerschi.At/Taras Panchuk/APA/dpa

Kaynak

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here